Kartoffelpuffer mit Salat

Ich weiß, viele von euch sind sicherlich der Meinung, dass sich für einen Sonntag immer ein super elegantes Mittagessen gehört. Solche zumindest gibt es viele in meinem Freundschafts- und Bekanntenkreis.
Aber heute da war bei mir nicht viel mit einem eleganten Essen, viel eher hatte ich mehr Lust auf etwas Banales was mich schon seit Tagen verfolgen tut.

Nämlich auf Kartoffelpuffer, auf die ich so Lust gehabt hatte, dass mich nicht einmal die anstrengende Vorbereitung dafür abgeschreckt hatte. Denn das Reiben der Kartoffel, das kann ja schon mal ein bisschen mühlseelig sein. Noch dazu, wenn man so wie ich nicht viel in den Armen hat. Doch die Versuchung, die war einfach zu groß und deshalb hatte ich mir gestern auch schon ein Kilogramm Kartoffel, Mehl, Eier und alles weitere was für eine solche Mahlzeit notwendig ist organisiert. Und dass das halt nicht nur ein ungesundes und fettiges Essen sein wird, habe ich mir halt auch noch einen Salat dazu gemacht. Und zwar einen mit Essig, Tomaten, Gurken, Zwiebel, und Knoblauch der auf jeden Fall eine ausgezeichnete Ergänzung dazu gewesen ist.

Und dass sich die Arbeit in der nach Öl riechenden Küche gelohnt hatte, dass könnt ihr mir glauben. Denn die Puffer, die waren wie immer einfach nur lecker und dadurch das ich eine größere Portion gemacht habe, ist sogar noch was fürs Abendessen geblieben. Denn sogar wenn solche Puffer kalt sind, auch so schmecken sie sehr, sehr gut!

Kommentar hinterlassen